Seriöse Gewinnspiele erkennen und risikolos mitspielen

Seriöse Gewinnspiele
Seriöse Gewinnspiele

In Zeitungen, Supermärkten und natürlich im Internet sind sie zuhauf zu finden: Gewinnspiele locken mit tollen Gewinnen wie Bargeld oder Reisen für ein Minimum an Aufwand. Nicht selten werden für die Teilnahme aber persönliche Daten der Teilnehmer verlangt. Wer sich fragt, woran sich wirklich seriöse Gewinnspiele erkennen lassen und wann es sinnvoller ist, die Finger von einem Angebot zu lassen, kann sich an den folgenden Tipps orientieren.

Seriöse Gewinnspiele: Wer ist der Veranstalter?

Wer heutzutage Geld oder Sachpreise gewinnen möchte, muss nicht mehr im Wettbüro oder im virtuellen Casino aktiv sein. Gewinnspiele versprechen teils hochpreisige Gewinne und locken mit einfachen Teilnahmebedingungen. Wer gerne an einem dieser vielfältigen Spiele teilnehmen möchte, sollte sich vorab informieren, wer dieses veranstaltet. Grundsätzlich sind größere und bekanntere Marken und Namen als Veranstalter meist ein Garant für Seriosität, denn kaum ein namhaftes Unternehmen möchte negative Publicity. Lässt sich nirgendwo eindeutig erkennen, wer das Gewinnspiel veranstaltet, ist es im Zweifelsfall besser, nicht teilzunehmen, um kein unnötiges Risiko einzugehen.

Transparente Teilnahmebedingungen sind Vorschrift

In Deutschland ist vorgeschrieben, dass die Teilnahmebedingungen bei Gewinnspielen jeder Art sichtbar und gut verständlich angegeben werden müssen. Dazu gehören beispielsweise Angaben dazu, ob Kosten für den Teilnehmer entstehen und auf welchem Wege der Gewinn zugestellt wird oder ob dieser abgeholt werden muss. Darüber hinaus sollte ersichtlich sein, ob auf den Gewinner Kosten zukommen, so etwa durch das Porto im Falle eines Gewinnversands. Ein Preisausschreiben ohne sichtbare und gut verständliche Teilnahmebedingungen sind potenziell unseriös – auch hier gilt im Zweifelsfall: Finger weg!

Was geschieht mit den persönlichen Daten?

Eine immer aktuelle und sehr wichtige Frage bei Gewinnspielen jeglicher Art ist die Frage nach den persönlichen Daten: Was geschieht mit diesen, wofür werden sie verwendet? Oftmals nutzen die Anbieter und Veranstalter von Preisausschreiben die Daten der Teilnehmer für weitere Werbeaktionen. Wer dies nicht möchte, kann der Verwendung seiner persönlichen Daten widersprechen. Übrigens: Es ist nicht zulässig, Personen von der Teilnahme an einem Gewinnspiel auszuschließen, wenn diese der weiteren Nutzung ihrer Daten widersprechen.

Vorsicht bei Gewinnen ohne Teilnahme

Wer eine Gewinnbenachrichtigung bekommt, ohne an einem entsprechenden Preisausschreiben teilgenommen zu haben, sollte auf der Hut sein: Nicht selten verbergen sich dahinter betrügerische Unternehmen, die hochwertige Sach- oder Geldpreise versprechen und dabei nur im Sinn haben, die Betroffenen etwa durch eine kostenpflichtigen Hotline oder eine Vorauszahlung um einige Euro zu erleichtern. Allgemein ist Vorsicht angebracht, wenn eine finanzielle Vorleistung verlangt wird: In diesem Fall handelt es sich höchstwahrscheinlich nicht um ein seriöses Gewinnspiel.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten